Ungewohnte Perspektiven

StattReisen ist ein Angebot, die eigene oder fremde Stadt und ihre Umgebung zu entdecken und zu verstehen. Die Programme vermitteln Einblicke in historische, kulturelle, politische und soziale Bedingungen, die das Stadtgefüge zusammenhalten oder auseinander brechen lassen. StattReisen ermöglicht das Eintauchen ins städtische Leben vorzugweise zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit Fahrrädern.

Mit einem Klick auf einen der Städtenamen auf der linken Seite, gelangen Sie direkt zu den Webseiten unserer Mitgliedsorganisationen.

Weiter unten auf dieser Seite finden Sie eine kleine Auswahl unserer Angebote. Bitte beachten Sie: Das unter den Veranstaltungstiteln angegebene Datum bezieht sich auf die erstmalige Bekanntmachung der Veranstaltung auf unserer Webseite. Die tatsächlichen Veranstaltungstermine bzw. die Hinweise zur individuellen Gruppenbuchung finden Sie unter dem jeweils weiterführenden Link unter „mehr lesen”.

Besuchen Sie auch unsere Seite bei FACEBOOK unter www.facebook.com/stattreisen

Leipzig| Schüler führen Schüler – die U-18-Tour

21.01.2014 Wer weiß besser was Schüler wollen, als Schüler selbst? Wir laden Schulklassen und andere Kinder und Jugendgruppen ein, Leipzig mit einheimischen Schülern zu entdecken. Stadt.Name.Land arbeitet mit einer Gruppe von Schüler-Guides zusammen, die sich in Leipzig wirklich gut auskennen. So können sie Fakten und Anekdoten aus der Stadtgeschichte vermitteln, aber auch einen Einblick in das gegenwärtige Leipzig bieten. Unsere Schüler-Experten sprechen dieselbe Sprache, wie die Kinder und Jugendlichen, die Leipzig kennen lernen wollen. Sie können auf jene Details hinweisen, die ihre Altersgenossen besonders interessieren und den Erwachsenen oft nicht auffallen. Sie kennen sich mit den Sehenswürdigkeiten in der City aus, wissen aber auch, wo es den besten Döner und die angesagtesten Läden gibt. mehr lesen

Halle| PolizeiRuf Halle 1 und 2

21.01.2014 Authentischen Kriminalfällen auf der Spur. Mord, Totschlag, Raub und Diebstahl – das Verbrechen lauert immer und überall. Auf einer orginellen Fahrt im Polizeibus erwartet Sie ein Reigen voller Verbrechen und blutiger Morde aus der Kriminalgeschichte Halles. Wir sind Tatorten von authentischen Kriminalfällen auf der Spur – vom bekannten „Kreuzworträtselfall” bis zur „Toten an der Waisenhausmauer”. Für die Freunde des Polizeirufs wird es einen neuen 2. Teil dieser Tour geben, mit spektakulären Kriminalfällen aus den 90er Jahren. Halle im Schatten des Verbrechens. mehr lesen

Dessau| Gebaute Vision - Führung am Umweltbundesamt

17.01.2014 Mit dem Umweltbundesamt hat Dessau-Roßlau gewonnen. Nicht nur eine große Institution, deren Ansiedlung einen wichtigen Impuls für die Stadtentwicklung setzt, sondern auch ein sehenswertes Gebäude. Selbstbewusst greift der Bau umgebendes Welterbe auf. Doch die Landschaftskunst der Aufklärung im Gartenreich und die transparente, funktionale Architektur der Bauhaus-Moderne werden nicht gespiegelt, sondern verschmelzen mit den eigenen Akzenten des ökologischen Modellcharakters und des modernen, funktionalen Bürosystems zu einer eigenen markanten Ästhetik. „Haus als Stadt, Stadt als Landschaft” Das wunderbare neue Umweltbundesamt in Dessau zeigt, was auch in Berlin möglich sein sollte. Die Zeit am 9.6.2005 mehr lesen

München| O‘gsprüht is!

17.01.2014 Wer hätte das gedacht: Im elitären München, bekannt für seine Hochkultur wurde vor etwa 30 Jahren die deutsche Street Art geboren. Künstler bewaffnet mit Sprühdose, Pinsel, Wolle und Aufkleber gestalten Mauern, Stromkästen oder Laternen im öffentliche Raum. Entdecken Sie mit uns legale, illegal Kunstwerke in versteckten Großstadtnischen. MW-Ticket erforderlich. mehr lesen

Hamburg| Inselpark Wilhelmsburg

17.01.2014 Das viel diskutierte Wilhelmsburg besitzt eine neue Attraktion: Aus großen Teilen des igs-Geländes wird nun der Inselpark. Doch auch die Landschaft der Marschinsel ist weithin erlebbar. So gesellt sich der „Felsen von Sansibar” der „Friedhof der guten Ideen” und die „Welt der Bewegung” zu verwunschenen Bracks, Wettern und dem „Wasserwerk”. Wird der Park wie frühere Hamburger Gartenschaugelände langfristig angenommen? mehr lesen

Forum Neue Städtetouren